Wir sind ausgezeichnet

Zu uns auf Facebook:

Unsere Top Partner:

Herzlich Willkommen

Sie haben Ihr Ziel fast erreicht !
wir freuen uns sehr, Sie bei der Bergschule Oberallgäu begrüßen zu dürfen.
Viel Spass beim suchen und finden Ihrer Wunschtouren und Ziele.
Selbstverständlich stehen wir für eine individuelle Beratung gerne und jederzeit zur Verfügung.

E-Mail: info@alpinschule.de

Herzliche Grüße aus den Bergen !
Ihr
Bergschule Oberallgäu Team

Bernd Zehetleitner

Leiter der Bergschule Oberallgäu
staatl. gepr. Berg- und Skiführer, Skilehrer
Bereitschafts- und Einsatzleiter der Bergwacht Sonthofen

Unser Büroteam:

von links nach rechts: Claudia Schalber, Andrea Frey und Martina Zehetleitner

Auskunft und Anmeldung:
Edelweißstraße 5
D-87545 Burgberg
Telefon 0 83 21 / 49 53
Fax: 0 83 21 / 8 19 56
www.alpinschule.de
E-Mail: mailto:info@alpinschule.de



Beratung in Oberstdorf:

Sport Ege
Hauptstraße 8
87561 Oberstdorf

Bankverbindung:
IBAN DE19 7335 0000 0000 278135
SWIFT-BIC: BYLADEM1ALG
Sparkasse Allgäu

Wir bringen Sie auf den Gipfel ...

Sicherheit hat bei uns oberste Priorität:

Wir sind Partner der:

... und Unterstützer der Bergwacht Sonthofen.

Chronik der Bergschule Oberallgäu

Anderl Heckmair, Bergführer aus Oberstdorf, hielt die Welt in Atem, als er zusammen mit seinem Münchner Seilgefährten Köllensberger in 4 Tagen u. 3 Nächten die Grandes Jorasses über den Walkerpfeiler bei völliger Vereisung und anhaltenden Schneestürmen bestieg. 1938 gelang ihm die sensationelle Erstbestei- gung der Eiger Nordwand. Anderl Heckmair gründete 1968 die Bergschule Oberallgäu



1968
Gründung der Bergschule Oberallgäu unter Leitung von Anderl Heckmair sen. und Unterstützung der Gemeinde Oberstdorf, Landratsamt Sonthofen und der Nebelhornbahn. Anderl Heckmair gilt als der bekannteste deutsche Bergführer und Alpinist. Unter anderem durch seine sensationelle Durchsteigung der Eiger Nordwand 1938 wurde er weltberühmt.

1969
Bergführer Peter Lechhart aus Oberstdorf wird technischer Leiter. Später gründet er den bekannten Outdoor und Bergsportversand: Globetrotter, den er bis heute leitet.

1970
Bergführer Gustl Spiwak übernimmt als zweiter Vorsitzender des Bergführervereins kommissarisch die Leitung der Bergschule. Zusammenschluss mit der Münchner Bergsteigerschule von Otto Eidenschink.

1971
Auflösung des Oberallgäuer-Bergführer-Verein und Löschung im Vereinsregister. Die Zusammenarbeit mit der Münchner Bergsteigerschule wird beendet.
Am 11. November wird die Bergschule Oberallgäu von Bergführer und Skilehrer Udo Zehetleitner als alleiniger Inhaber übernommen. Vertragspartner und Unterzeichner waren: Anderl Heckmair, Otto Eidenschink und Udo Zehetleitner.

1976
Auskunschaftung und Erschließung der Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran. Die Bergschule Oberallgäu sucht nach neuen Wegen in den Süden. Es beginnt eine neue Ära des Wanderns. Fast 10 Jahre war die Bergschule Oberallgäu auf der Alpenüberquerung "Alleine" auf einsamen Wegen und Strecken unterwegs.

1981
Erstmalig werden Fernreisen und Abenteuerprogramme angeboten. Mittlerweile bietet die Bergschule Oberallgäu Touren zu den Bergen der Welt und Fernreisen auf allen Erdteilen an.

1997
In Zusammenarbeit mit der Nebelhornbahn, Allgäuer Zeitung und der Bergwacht Bayern werden erstmalig in Deutschland Sicherheitstage im Sommer und Winter angeboten.

2002
Leitung der Bergschule Oberallgäu durch Bernd und Udo Zehetleitner

2004
Übernahme der Bergschule Oberallgäu durch Bernd Zehetleitner