Sie sind hier: Home » Sommer » Wanderwochen » Steinbocktour

Steinbocktour über die Allgäuer Alpen

Allgäuer Höhenluft und Gipfelglück..........

Der original Klassiker


Durchquerung der Allgäuer Alpen auf der Steinbocktour

Der original Klassiker – die „Schönste“ und Echte unter den Allgäutouren
Allgäuer Alpen – Zwischen Biberkopf und Hochvogel liegt der Allgäuer Hauptkamm mit den höchsten Gipfeln wie: Biberkopf, Hohes Licht, Bockarkopf, Mädelegabel und Hochvogel. Eine interessante Wanderwoche zwischen Illertal und Lechtal, entlang der Grenze zwischen Bayern und Tirol.
Nur auf dieser Route durchqueren Sie die Allgäuer Alpen „wirklich“. Auf den Wegen der Erstbesteiger und Pioniere.
Über den Heilbronner Höhenweg auf wenig begangenen Pfaden zu den höchsten Allgäuer Berggipfeln.

Der Höhenweg über die Allgäuer Alpen verbindet die einzelnen Hütten in eindrucksvollen Etappen. Die Tour bietet eine Vielfalt an geologischen Formationen: Blumen übersäte Berge bis zu den eindrucksvollsten Felswänden der nördlichen Kalkalpen.

Sonntag: Einödsbach, die südlichste Siedlung Deutschland ist schon seit 1880 der Oberstdorfer Ausgangsort für Bergsteiger. Aufstieg zur Rappensee Hütte (2092 m).
Aufstieg 950 Hm - Distanz: 5km – Ca. 3 Stunden.

Montag: Auf dem bekannten „Heilbronner Weg“, der ältesten Steiganlage in den Nordalpen über den Schwarzmilzferner zur Kemptner Hütte (1845 m). Bei guten Verhältnissen Besteigung des Hohen Licht (2652 m) und Mädelegabel (2645 m).
Aufstieg 950 Hm - Distanz: 15,2km – Gehzeit 5:30 Std, Gesamtzeit: ca. 9 Stunden

Dienstag: Aufstieg über das obere Mädelejoch zur Krottenkopfscharte und über die Südflanke zum Großen Krottenkopf (2657 m), dem höchsten Gipfel der Allgäuer Alpen. Abstieg zum Hermannskarsee und Schafscharte zur urigen Hermann-von-Barth-Hütte (2131 m) gelegen im Klettereldorado der Wolfebnerpitzen.
Aufstieg 900 Hm - Distanz: 11 km - Gehzeit 4:00 Std - Gesamtzeit: ca. 5 Std.

Mittwoch: Abstieg zum bekannten Holzschnitzer Dorf Elbigenalp (1039m). Besichtigungsmöglichkeit der Schnitzschule. Kurze Busfahrt durch das Lechtal nach Vorderhornbach. Wanderung entlang des Hornbachs zum idyllischen Tiroler Bergdorf Hinterhornbach (1100 m). Übernachtung im Gasthof Alpenrose oder Dependance.
Abstieg 950 Hm - Distanz: 6,7km - Gehzeit: 2:30 Std.

Donnerstag: Vorbei an den Schwabegghütten zum Fuchsensattel. Über den „Kalten Winkel“ zur Staatsgrenze. Optional auf den Hochvogelgipfel (2593 m). Abstieg zum Prinz-Luitpold-Haus (1850 m).(ohne Gipfel):
Aufstieg 1308 Hm - Abstieg 661Hm - Distanz: 8,6km - Gesamtzeit: 6 Std.

Freitag: über die Schönberg Hütte zum Laufbacher Eck (2179 m), dem Edelweißparadies. . Auf dem Panoramaweg zum Edmund-Probst-Haus am Nebelhorn (1932 m). Übernachtungsmöglichkeit.
Aufstieg: 400 HM – Abstieg 300 HM -Distanz: 7 KM - Gesamtzeit 5 Std.
Ende der Tour. Talfahrt mit der Seilbahn möglich.

Treffpunkt: Sonntag um 13. Uhr am Gasthof Einödsbach (Tel. 08322 / 98454).

Termine:

Programm Nr. 80: 22.06. – 27.06.2014
Programm Nr. 81: 06.07. – 11.07.2014
Programm Nr. 82: 20.07. – 25.07.2014
Programm Nr. 83: 03.08. – 08.08.2014
Programm Nr. 84: 17.08. – 22.08.2014
Programm Nr. 85: 31.08. – 05.09.2014
Programm Nr. 86: 14.09. – 19.09.2014

Preis: € 615,– inkl. Bergführergebühr, 4 x Halbpension in Hütten, 1 x Halbpension im Gasthof, 1 x Busfahrt

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen.

Zeichenerklärung:

einfach auf das Symbol klicken!

Impressionen von der Steinbocktour:

Videoclip - Steinböcke im Allgäu

Video von Sat1 Bayern regional

Buchung

Familien und Gruppenermäßigung

Bei uns sind Familien und Gruppen willkommen

Bitte beachten sie unsere speziellen Vergünstigungen

Detailprogramm

Ausrüstungsliste

Trailer zum Film über die Steinbocktour

Der Film zur Tour:

Tourbuch beim SL-Verlag

Durchquerung der Allgäuer Alpen auf den Spuren der Steinböcke. Rundwanderung in fünf bis acht Tagesetappen rund um Oberstdorf.